Green IT
bluvo.de  Unternehmen  Green IT

Green IT

Zukunftsfähig durch Cloud-Computing

Die Forderungen nach Green IT werden immer lauter. Sie umzusetzen, stellt die gesamte Technologiebranche vor immense Herausforderungen. Nachhaltig, ressourcen- und umweltschonend agieren und dabei auch noch Energie sparen – wie funktioniert das?

Der Abbau der für Elektronikbauteile notwendigen Rohstoffen richtet in der Umwelt Schaden an. Die Entsorgung derselben ebenso. Aber genau diese elektronischen Geräte und Kommunikationstechnologien eröffnen ganz neue Wege, um nachhaltige Herstellungs- und Wirtschaftsweisen zu entwickeln, welche Umwelt und Ressourcen schonen. Auch wenn mittlerweile energie- und stromsparende Geräte zum Standard gehören; die größten Stromfresser in der IT bleiben die Rechenzentren und Server.

Jedoch kann jedes Unternehmen einen eigenen Beitrag leisten, um Ressourcen zu schonen und den eigenen Energiebedarf zu drosseln.


Deshalb haben wir für mehr Nachhaltigkeit bereits Anfang 2019 eine 50 kWp Photovoltaik-Anlage auf unserem Bürogebäude installiert. Innerhalb eines Jahres konnten ca. 48.000 kWh Strom erzeugt werden, davon wurden 12.800 kWh für das eigene Bürogebäude genutzt. Die verbleibenden 35.000 kWh wurden in das öffentliche Netz eingespeist.

Gleichzeitig wurden in unserem bluvo-Hochsicherheits-Rechenzentrum nur ca. 22.000 kWh Strom verbraucht. Diese Energiemenge sorgt für den Betrieb von rund 300 (virtualisierten) Kundensystemen, inklusive der kompletten Infrastruktur aus Netzwerk, Firewall, Storage und Backup. Neben den Vorteilen wie Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit sorgt die Verlagerung von lokalen IT-Umgebungen in eine Rechenzentren-Umgebung wie die bluvo Private-Cloud aufgrund einer viel höheren Leistungsdichte und besseren Auslastung der Hardware auch für die Einsparung von Energie. So agieren Sie klimafreundlich und schonen nachhaltig Natur und Umwelt. Zusätzlich werden die hohen Anforderungen an IT, Sicherheit und Datenschutz automatisch mitgeliefert.


Ökologische Nachhaltigkeit

Damit deckt bluvo nicht nur rechnerisch den Energiebedarf des eigenen Bürogebäudes, sondern zusätzlich auch noch den Bedarf für die zentrale IT-Infrastruktur einer Vielzahl der Kunden. Oder anders ausgedrückt: Seit Mai 2019 hat bluvo knapp 50 Tonnen CO2 eingespart, das entspricht 1455 gepflanzten Bäumen. Und leistet somit einen Beitrag zur Senkung der Energiekosten und zur ökologischen Nachhaltigkeit in der IT.


Mit Elektromobilität in die Zukunft!

Die bluvo AG setzt auf Elektromobilität. Unsere E-Autos und die Ladeinfrastruktur im Büro werden mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt.

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge verursachen lokal weniger Emissionen als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Elektromobilität bietet damit Potentiale für die Verbesserung der städtischen Lebensqualität. So kann sie u.a. dazu beitragen, den Klimaschutz (Minderung von Treibhausgasemissionen), die Verbesserung der Luftqualität (u.a. Reduzierung von Stickoxiden) und den Schutz vor Verkehrslärm wirkungsvoll zu unterstützen.

Der Ausbau der bluvo E-Flotte ist ein weiterer Schritt hin zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Green IT ist fester Bestandteil unserer bluvo-Unternehmenskultur, die den Werten Ressourcenschonung, Vermeidung giftiger Stoffe, Reduzierung des Stromverbrauchs und generell klimaschonendem Umgang einen hohen Stellenwert beimisst und im Unternehmen gelebt wird.