Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns!


 02102 / 7315 - 444
 info­(at)bluvo.de
 Anfrage

bluvo AG
Am Gierath 20d
40885  Ratingen

 Lage & Anfahrt
Infoline: 02102 / 7315-444

Informationen rund um die bluvo Welt

Header

 Ihre Ansprechpartnerin

Sabine Kuch - UnternehmenskommunikationSabine Kuch

Unternehmenskommunikation

 +49 (2102) 7315 – 401 +49 (151) 14939123 Sabine.Kuch­(at)bluvo.de

Nachhaltigkeit bei IT-Systemhaus bluvo

Jetzt kommt der grüne Strom vom Dach

Auf dem Dach von bluvo wird jetzt grüner Strom erzeugt

Die bluvo AG, die IT-Experten für den Mittelstand aus Ratingen, produziert jetzt grünen Strom für die Digitalisierung. Mit einer Leistung von 50 kWp ist die moderne Photovoltaik Anlage, eine Investition in Höhe von 50.000 Euro, ans Netz gegangen. Auf den Dächern des Firmengebäudes am Gierath, wird ab sofort die Sonnenergie in grünen Strom umgewandelt und primär für den Strombedarf des Unternehmens genutzt. bluvo deckt damit seinen Eigenbedarf an Strom für seine Computer, Server, Beleuchtung und die Klimaanlage. Somit ist man unabhängig von externer Stromlieferung und kann Überschüsse sogar in das öffentliche Netz gewinnbringend einspeisen.

MitarbeiterInnen wünschten sich mehr ökologisches Engagement

Holger Blumenkamp und Marcus Vogel, Geschäftsführer bluvo AG kommentieren: “Wir sind im letzten Jahr in unsere neuen Büroräume gezogen und haben gleichzeitig mit unserem Team einen Change Prozess durchgeführt. Das Thema Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung wurde in unseren internen Workshops von unseren MitarbeiterInnen als Anliegen geäußert. Neben harten Fakten wie Gehalt oder Arbeitszeit wird für viele Menschen auch die Frage nach der ökologischen Verantwortung des Arbeitgebers zu einem Auswahlkriterium bei der Jobwahl. Wir als Unternehmen wollen unseren eigenen C02- Ausstoß verringern und einen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Im kommenden Jahr haben wir zudem die Anschaffung von Elektroautos für unsere PKW-Flotte geplant, ein weiterer Beitrag für die Optimierung unserer Energiebilanz.“